Skip to content

Der Guru von Inzell

07/09/2010

Eine einst bodenständige Frau fühlte sich zur Esoterik hingezogen, wollte auf dem spirituellen Wege weiter kommen, den Verstand überwinden, das „wahre ICH“ finden und fand – den Tod.

(wr/dvpj)

Ein Lebensberater aus Bayern sorgt derzeit für Aufsehen. FAZ-NET und die ZEIT berichteten darüber.

Die Staatsanwaltschaft Traunstein musste die Ermittlungen in diesem Fall einstellen. Verständlich, denn Pfusch am Bau ist eindeutig nachweisbar und dafür gibt es Verbraucherschutz, Pfusch an der Psyche eines Menschen ist nur schwerlich oder gar nicht nachweisbar. Und hier darf jeder pfuschen, wenn er sich auf höhere Kräfte beruft und somit nicht eigenverantwortlich agiert. Klingt schizophren und ist es de facto auch, ist aber leider gängige Praxis . Typisch für die Esoterikerszene – man beruft sich auf die Eigenverantwortung des Klienten – und die ist immer gegeben- , egal was passiert.

,„Gottvatermutter“ Gottfried Bresink aus Inzell  wird  sicher empört sein ob solcher Einschätzungen. Er, der sich nach eigene Darstellung vor etwa zwanzig Jahren von seinem vorigen Leben Abwand und auf die Suche  nach der Wahrheit und inneren Liebe eine so tiefe Beziehung zu Gott aufbaute wie wahrscheinlich kein anderer, fühlt sich verkannt. Er, der die Menschen von ihren in der Kindheit aufgezwungen Mustern, von den Missbräuchen heilt, die ihm zugetanen Seelen  wieder in ihre eigene(?)  Verantwortung bringt, in dem er den Verstand in die Schranken weist und dem Inneren, den wahren Gefühlen zum Durchbruch verhilft, er fühlt sich angegriffen, missverstanden. Der von ihm gegründete gemeinnützige [!] Verein „Gottesarbeit e.V.“ hat sich doch in die Satzung geschrieben, eine „..fundamentale Erneuerung  im Erziehungsverhalten zu unseren Kindern ..[ zu schaffen ] ..und andererseits … die planmäßige Schaffung einer fairen Lebensbasis für alle Menschen unserer Erde „ (1).  Nach eigener Aussage geben dazu die bewusste Liebe die Allmacht, bewusste Gottgegenwart die Allkraft und die Bereitschaft und bewusstes Handeln im Sinne Gottes die grenzenlose Schöpferkraft. Warum also wird gerade er, der Lebensberater, in seinem Tun nur missverstanden?

Wie sie sich doch alle ähneln, die sektenhaften Strukturen mit ihren Allmachtsphantasien, subtilen Methoden der mentalen Beeinflussung, der dreimal täglichen Meditation , der Heilung von angeblichem Kindesmissbrauch in Form der aufgezwungenen Erziehung durch die Eltern usw..

Wer einmal im Dunstkreis solcher Gruppen gefangen ist, ist unempfänglich für Ratschläge von aussen, begibt sich freiwillig auf einen nie enden wollenden Weg der angeblich eigenen Vervollkommnung, es sei denn das Gruppenbild bekommt Risse. Dann wird es schwierig für den Betroffenen, aus vielerlei Gründen – nicht selten zu schwierig.

Natürlich ist „Gottvatermutter“ Bresnik für den Tod der Frau nicht direkt zur Verantwortung zu ziehen – er war körperlich nicht am Ort des Geschehens.

Er sollte nach gesundem Menschenverstand aber über die Sache nachdenken, nach den Ursachen suchen und Konsequenzen ziehen. Dies scheint aber eher unwahrscheinlich, denn wer selbst “… die vollkommene Liebe Gottes … fand ” und  “.. wieder zu Licht und Wahrheit [wurde]” (2), wird kaum an seinem Tun Zweifel hegen.

Dass Gottfried Bresink einem nicht nur nach seinem Verständnis gemeinnützigen Verein vorsteht, dies wirft neue Fragen auf.  Dass sich der Verein die Bewusstwerdung der Menschheit auf die Fahnen geschrieben hat weitere – auch die um welchen Preis wohl?

________________________________________________________________

(1), (2) Homepage “Verein “Gottesarbeit e.V.”, Stand 05.09.2010

Mehr zum Thema:

(2) “Ein Weg hinters Licht”: Ratgeber-News-Blog, Gottfried Bresink…,

(3) “Ein Weg hinters Licht”, Joachim Huessner, Drachenmond Verlag 2010

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s