Skip to content

(Bildungs-) Urlaub auf Amrum ?

13/02/2011

„… den Wind um die Nase wehen lassen, sich im Spiegel der Gezeiten und die Weite des Meeres spüren.. “ – wer wünscht sich nach dieser Werbung nicht sehnsüchtig einen Aufenthalt im Seminarhaus „Haus Eckart“ auf Amrum? Für mich einfach verlockend.

Die Saison startet mit dem Workcamp „Hand gegen Koje“ , organisiert vom Haus Eckart-Team, sozusagen den guten Geistern des Hauses.

Frühjahrsputz stärkt bekanntlich das Gemeinschaftsgefühl, schafft neue Bindungen und nebenbei ersparen die Worker die Kosten für die Handwerker im Haus. Eine Erfahrung, die Dyanprem und Kanta aus ihrer Zeit in Schmiedeberg nicht missen möchten und die den Betreibern des Hauses jetzt zu Gute kommt.

Sollte möglicherweise, aber schwer vorstellbar da nur freiwilliger Hilfsdienst und keine Schwarzarbeit, einen der Organisatoren danach versehentlich  das Gewissen plagen – kein Problem, anschliessend gibt es sofort heilende Vergebung bei Christel Smaluhn mit einer spirituellen Beichtzeremonie vorstellbar vermutlich ähnlich wie in der katholischen Kirche: der in 6 Tagen verzapfte Unfug wird am siebenten Tag vergeben – danach auf ein Neues.

Ende April mit Dharma bei der besonderen Meditationsgruppe in Schweigen. Entspannt sitzen und locker durchatmen, Kopf entleeren, letztlich entspannt laufen und vor allem die Füße beobachten. Die Füße sind wichtig, denn der Weg ist das Ziel. Bei all dem den Schnabel halten und einfach nur dösen und treiben lassen im Schweigen. Neo-Vipassana heisst die Kreation des Osho-Jüngers aus der Schweiz mit leicht sächsischem Akzent.

Weiter geht es mit Cranio-Sacral-Therapeuten, Yoga, Hinweisen zur Gestaltung und Erhaltung des Körpers, Energiearbeit mit Tipps leichter zu leben und Mitsommerritualen für Frauen.

Zwischendurch gestaltet die VHS Bremen zur Ablenkung einen Wattenmeer-Bildungsurlaub.

Dann endlich Sommerpause und damit die Chance auf Erholung am schönen Nordseestrand auf Amrum. Leider auch nicht ganz gefahrlos, denn das Sannyas-Team vom Haus Eckart lauert bereits mit geführten und betreuten Meditationen, für Suchende mitunter nicht ganz ohne Folgen.

Im Herbst heilen Pseudo-Schamanen,  Herr Hellinger  präsentiert über einen Stellvertreter sein Familienstellen, Achtsamkeit, Loslassen und Neuanfang werden thematisiert – nichts Neues also von der Esoterikszene.

Der Winter naht und Aufräumen ist angesagt, so mancher Unrat muss beseitigt und mancher Schaden behoben werden. Das macht ein Sannyasin nicht selbst, kann er ja in diesem Falle auch gar nicht. Was also liegt näher als ein Herbst-Workcamp organisiert vom Haus-Eckart-Team? Vorbereitung auf die nächste Saison: Bindungen schaffen, Gemeinschftsgefühl stärken….

Urlaub auf Amrum, das ist immer noch mein Traum. Ich werde ihn auf meine ganz eigene Art verbringen.  Einfach entspannt Land und Leute im Original  kennenlernen, die Schönheit der Nordseeinsel geniessen, den Wind um die Nase wehen lassen,  die Weite des Meeres spüren, loslassen vom Alltag  und Kraft tanken für neue Herausforderungen. Dann lassen sich die Klippen des Lebens, wie sie auch Amrum  von Frühjahr bis Herbst  im Haus Eckart bietet, leichter erkennen und umschiffen.

Mehr zum Thema

(wr/dvpj)

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s