Skip to content

Protokoll einer Radikalisierung – Von der esoterischen Lebenshilfe zum Angstregime

08/06/2011

Die «mediale» Beraterin und Satsang-Vertreterin VW aus Dottikon (AG) ist Kopf einer kleinen esoterischen Gruppe, die wesentliche Merkmale einer «Sekte» aufweist. VW versteht sich als Eingeweihte, die Zugang zu «höherem Wissen» hat.
Die Gruppenmitglieder sind der tiefen Überzeugung, ohne sie kein erfülltes Leben führen zu können. Sie verbringen ihre gesamte Freizeit bei gemeinsamen Gruppenanlässen und wenden dafür viel Geld auf. Mittlerweile wohnen die meisten Mitglieder in unmittelbarer Nähe ihrer Meisterin. Durch die Wohnsituation, private Dienstleistungen, gegenseitige Arbeitsbeziehungen und Kreditvergaben sind sie in ein Netz von Abhängigkeiten verstrickt. Demütigungen gehören zum Gruppenalltag, besonders alarmierend sind die schweren körperlichen Übergriffe. Mit dem dargestellten Fall will info-Sekta dafür sensibilisieren, dass gerade im Bereich der Esoterik schwere Abhängigkeiten entstehen können. Der Artikel ist aber v.a. ein Appell an alle Nochmitglieder, ihre Gruppenzugehörigkeit kritisch zu reflektieren.

-> weiter

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s