Skip to content

Europäisches Parlament finanziert Homöopathie-Studie

05/09/2011

Einem Bericht der Daily Mail zufolge hat das Europäische Parlament beschlossen, ein Pilotprojekt mit 1.8 Millionen £ finanziell zu fördern, mit dem erforscht werden soll, ob Rinder, Schafe und Schweine von einer Homöopathie-Behandlung profitieren. Dem Antrag lag eine Initiative liberaler und sozialdemokratischer Politiker zugrunde.

So geschehen, obwohl das Science and Technology Committee des britischen Unterhauses bereits im letzten Jahr gefordert hatte, die Förderung der Homöopathie in Großbritannien einzustellen. Dies und die längst wissenschaftlich  nachgewiesene Tatsache, dass Homöopathie  nicht mehr bewirkt als ein Placebo (Metaanalyse von Dr. Aijing Shang / Uni Bern – s.a. Singh/Ernst „Gesund ohne Pillen“, Hanser Verlag 2009),  interessiert aber offenbar kein Schwein.

Mehr dazu von Holger von Rybinski auf GWUP

(wr/dvpj)

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s