Skip to content

Höfisches Treiben in Königstein/Taunus

09/09/2014

„Der Kongress Medizin und Bewusstsein – LIEBE HEILT  ist …  die Bewegung aller Seelen, die ihre schöpferische Energie darauf ausrichten, Krankheit, Verzweiflung und Getrenntsein zu überwinden.“ Eine beklemmende Vorahnung erfasste mich beim Lesen dieses Satzes, die sich beim nächsten noch verstärken sollte. „Im ‚Haus der Begegnung‘ sind wir vereint. Wir sind selbstbewusste Königinnen und Könige in Königstein.“

Die Heimsuchung im Frühherbst anno 2014 in den waldreichen Hängen des Taunus wird wohl nicht mehr aufzuhalten sein. Vom 26.-28. September 2014 werden sich Ihre Hoheiten, die renommiertesten Referentinnen und Referenten im ganzheitlichen Medizin- und Bewusstseins-Bereich in Königstein die Ehre geben. Wie der Taunus-Zeitung vom 05.09.2014 zu entnehmen ist, können sich  Ihre Majestäten einer angemessenen Begrüßung in ihrem Königreich sicher sein.

Verkündigt wird an diesen Tagen und an traditionsreicher Stätte der Wandel der Medizin zum Dreigestirn der Zukunft. Die Prophezeiung spricht davon, das Medizin „..alles [sein wird], was den Menschen wieder ins Gleichgewicht bringt, ihn in seine Mitte (medi) zieht (zin)“. Da werden sein das Bewusstsein als Seele des Ausdrucks aller Dinge, die Liebe als das Synonym von Leben und Energie, aus der wir entstanden sind und in der wir vergehen werden, die in uns und um uns ist. Und da wird sein die Heilung, der Weg zurück in die Gesundheit,“ in den paradiesischen Zustand himmlischer Geborgenheit – ohne Leid und Kummer, EINig mit allem, was ist.“

Bei aller Liebe! Warum ist alles Leben wie ein Weg zurück in die Gesundheit, wenn doch jeder aus Liebe entsteht, besteht und in Liebe vergeht, von Liebe durchdrungen und umgeben ist, sozusagen die Liebe selbst und eigentlich immer gesund und mit sich EINig ist?

Zugegeben, vielleicht habe ich da etwas falsch oder gar nicht verstanden. Eins ist mir zumindest klar geworden. Königstein wird an diesen Tagen das Zentrum alternativer Energien sein, durchdrungen von Liebe und stetig im Fluß der transformierenden Energien. Transformation der Vergangenheit in die Zukunft nicht ausgeschlossen.

Vielleicht werden Chronisten euphorisch von einem Konvent (medi)aler Bedeutung in den königlichen Wäldern des Taunus sprechen. Vielleicht werden deren Leser dann einfach schmunzeln ob des in der verstaubten Chronik nachzulesenden seltsamen Treibens an den königlichen Höfen längst vergangener Zeiten? Vielleicht.

(wr)

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s